STÄRKEN SIE SICH SELBST

 

 

Entspannung

 

heißt den Stress von uns abwerfen.

Entspannen heißt aber auch sich wirklich Zeit für sich selbst zu nehmen.

Yoga, Meditation, autogenes Training oder progressive Muskelentspannung sind Hilfstechniken für eine tiefe Entspannung. Durch ihren geringen Aufwand bei der Anwendung sind das Autogene Training und die progressive Muskelentspannung hervorragend geeignet, auch während der Arbeit bzw. in den Pausen eine Vertiefung der Entspannung herbeizuführen. Deshalb biete ich Ihnen Seminare zu diesen beiden Techniken an.

Die regelmäßige Entspannung muss erst einmal geübt werden.

Das Autogene Training ist ein didaktisch klar gegliedertes Verfahren zur „konzentrativen Selbstentspannung".

Es wurde in den 20er Jahren aus systematischen Beobachtungen an hypnotisierten Patienten von dem Nervenarzt I.H. Schultz (1932/87) entwickelt, basiert aber im Gegensatz zur Hypnose ausschließlich auf Auto-(Selbst-) Suggestionen.

Konzentrative Selbstentspannung. Innerhalb der Grundstufe lässt sich mit den Komponenten der Schwere- und Wärmewahrnehmung nach mehrwöchigem Training tiefe Entspannung erreichen.

 

Angewandt werden kann das autogene Training bei vielen Beschwerden und Erkrankungen oder auch einfach zur allgemeinen Entspannung.

Angewendet wird es bei:

 

Im Gegensatz zur progressiven Entspannung verläuft hier das Verfahren von innen nach außen.

Progressive Relaxation nach Jakobson

Die progressive Relaxation oder Tiefmuskelentspannung bzw. das progressive Entspannungstraining wurde von Edmund Jacobson um 1928 als Entspannungsmethode entwickelt.

Der Übende lernt, einen als angenehm erlebten physiologischen Entspannungszustand hervorzurufen. Das Prinzip der progressiven Entspannung liegt im systematischen Wechsel von Anspannung und Entspannung einzelner Muskelgruppen. Dies ermöglicht es, ein genaues Gefühl für körperliche An- und Entspannung zu erreichen.

 

Angewendet wird das Training bei:

 

Progressive Entspannung hat das Ziel, ein Gefühl für Anspannung und Entspannung (Relaxation) zu schaffen.

Das Prinzip beruht darauf, Muskeln zunächst anzuspannen, die Anspannung kurz zu halten und dann zu entspannen.

 

Das Erlernen wird im Einzel- oder Gruppenkurs mit einem qualifizierten Therapeuten vorgenommen.

©Stärken Sie Sich - Jossi Avidor, Heilpraktiker für Psychotherapie und Coach, 0211-9722606, Javidor@googlemail.com